reflections

Archiv

tach post

tja, mal wieder ein neuer blogeintrag auf dieser seite. mal wieder ein "oh ich will abnehmen, schaff es aber nicht" blog. mal wieder ein versuch, mehr zu geben, als man kann...

 

meine abnehmgeschichte begann vor x jahren, ich hatte damals das ziel, von anfang januar bis ende april 10 kilo abzunehmen, aufgrund meiner hochzeit.... und siehe da, man hat ein festes datum und es klappt. die ersten monate hat auch alles super ausgesehen, doch dann wurde ich schwanger und ich nahm zu, immer mehr und mehr. nach einem anfangsgewicht von 55 kg bei 158 cm stand ich kurz vor der geburt bei 76 kilo. ich fühlte mich fett und einfach nur igitt *grins*

 

jetzt, eine woche nach dem dritten geburtstag meiner tochter und einem monat vor meiner scheidung, stehe ich vor dem spiegel und ich fühle mich wieder fett und igitt. an meiner größe hat sich nichts getan, ich bin weiterhin 158 cm klein, aber mein gewicht liegt im moment bei fast 79 kg.

mein neuer freund meint ja immer "schatz ich liebe dich so wie du bist" aber hallo? soll das jetzt heißen, er liebt mich mit 55 kg genau so wie mit 80 kg? jaja die inneren werte^^ guckt er mich denn nicht an?

ich habe einen jungen border collie bekommen, mein größter wunsch war es immer, mit ihm hundesport zu betreiben, weil es mit meinem alten hund nie so wirklich geklappt hat aufgrund seiner aggressionsprobleme. doch nun bin ich nach 10 minuten spazieren gehen mit den beiden sowas von fertig, dass ich mein herz bis zu den schläfen spüre und am liebsten umkippen würde.
kondition gleich null... nun werden viele sagen "geh doch ins fitness studio"... dazu habe ich leider kein geld, ich habe einiges an schulden und bin froh, wenn meine tochter mal einen neuen pullover bekommt, auch wenn ich dann mal auf neue sachen verzichten muss. auch wenn meine turnschuhe nur noch vom dreck zusammen gehalten werden.

ich habe einiges an diäten probiert, aber nunja, ich hab nicht mal ein paar tage durchgehalten. ich bin ein süßigkeiten junkie...
natürlich setze ich mit ziele. die 25 kilo sind jetzt mein erstes und letztes projekt. aber ich merke jeden tag aufs neue, dass es einfach schwierig ist. mein selbstwertgefühl und meine kraft sind ziemlich weit gesunken, ich schaffe es kaum noch, mir selbst gut zuzureden. das sind keine guten anfänge um abzunehmen....
damals fing ich mit punkte zählen an, aber privat, nicht mit treffen. heute ist es mir sogar schon zu mühselig, das buch aufzuschlagen und nachzusehen...

nunja, ich werde meine lieben blog leser(innen) auf dem laufenden halten. jeden tag ein bissl schreiben. mal sehen, wie lange ich es durchhalte

1 Kommentar 19.11.08 11:34, kommentieren

zweiter tag

so, nach einem eher weniger erfolgreichen tag hier noch mal ein kurzer blog...

habe sehr viel zeit vor dem pc verbracht, war nur kurz mit den hunden draußen, was aber wohl vor allem an diesem super ekelhaften wetter lag. 10 meter und man ist bis auf die knochen nass^^ da wollte nicht mal meine beiden wuffis lange draußen bleiben. verständlich

morgen früh werd ich mich mal wieder auf die waage trauen, heute morgen war es zu stressig und da wollte ich nicht auch noch ne schlechte nachricht bekommen "alarm alarm, wal gestrandet" oder sowas

 also morgen früh mehr

 

 

20.11.08 23:35, kommentieren

guten morgen

nachdem mich meine vögel vor ein paar minuten geweckt haben und mein border mir meinen platz im bett geklaut hat, dachte ich mir, ok, musste wohl mal langsam aufstehen....

 

naja, schnell zur waage gestiefelt und nun sitze ich hier. erschreckendes ergebnis: 78,5 kg... werd wohl im internet ein bissl nach der stoffwechsel diät suchen, mal sehen, vielleicht ist das ja was für mich

 

also bis dann

21.11.08 08:05, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung